World of Warships Tipps und Grundlagen

World of Warships Tipps

World of Warships besser als WoT? – Auf jedenfall!

Hier die Tipps und Taktiken für World of Warships damit Ihr nicht nur Spaß am Spielen sondern auch Spaß am Gewinnen habt.

Einleitung

Als ich vor einiger Zeit Freunden erzählte, daß ich an, der Closed Beta von World of Warships teilnehme, waren diese erstaunt: (Achtung Kettensatz) „Ist doch bestimmt ätsch langweilig mit langsamen trägen Schiffen auf offener See wo Dich jeder sehen kann,stumpf auf Glückstreffer hoffend über riesige Entferungen hinweg jemanden anderen (Gelangweilten) hoffentlich zufällig zu treffen.“ Jep – hat er Recht. Dachte ich auch. Doch weit gefehlt. Meiner persönlichen Meinung nach können die anderen Teile, World of Tanks und erst recht nicht World of Warplanes Tipps dem neuen Titel World of Warships das Wasser reichen, im wahrsten Sinne des Wortes. Vor allem in den Bereichen Spieltiefe, Atmosphäre und Teamplay. Daher meine Motivation diese World of Warships Tipps zu schreiben.

World of Warships Tipps: Generelles

Unterschiede der Nationen

Bei den ganzen Tipps rund um World of Warships und vor allem bei den Schiffsklassen selber muß man bedenken, daß die Schiffe jeder Nation ihre eigenen Charakteristika haben. Beispiel:

Zerstörer:

  • US Destroyer haben schnell drehende Türme und eine hohe Feuerrate und sind dadurch gute Zerstörerjäger oder können in Gruppen auch Leichte Kreuzer mit Geschützfeuer in Bedrängnis bringen.
  • IJN (Japan) Destroyer haben bessere Tarnwerte, heißt sie werden später entdeckt und sind durch die stärke Torpedobewaffnung auch für Angriffe auf Schlachtschiffe geeignet.

Kreuzer:

  • Die amerikanische Varianten haben im Schnitt präzisere Feuerleitungen bei hoher Reichweite und guter Luftabwehr und sind z.B. als Flankenschutz für Schlachtschiffe gut spielbar.
  • IJN Cruiser haben wieder bessere Tarnung, sind mobiler und hervorragend für Überraschungsangriffe z.B. aus dem Hinterhalt geeignet.

Bei den Flugzeugträgern und Schlachtschiffen gibt es ähnliche Unterschiede welche auch in ähnlicher Form auf die Deutsche Kriegsmarine, die russische Flotte, die Royal Navy und andere Nationen übertragbar sind.

Kapitänspunkte klug verteilen

Ab einer gewissen Stufe im Wehrpass kann man bei den eigenen Schiffskapitänen Fähigkeitspunkte verteilen. Diese sollte man mit Bedacht wählen und an die eigene Spielweise anpassen. Die Auswirkungen können oft den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage sein.

Kapitäne auf neue Schiffe mitnehmen

Wenn man alte Schiffe verkauft, sollte man den Kaptain, falls gut geskillt, mitnehmen um ihn auf neuen Schiffen einsetzen zu können. Dessen Fähigkeiten wirken auf einem „ungewohnten“ Schiff zwar nur zu 50% bis die entsprechende Erfahrung aufgebaut ist, doch einem neuen Kapitän ist dieser dennoch weit überlegen.

WoWs Tipps: In der Hitze Schlacht

  • Bedenkt immer, daß sich Türme je nach Schiffsklasse sehr langsam drehen und daher Zeit benötigen um sich aufs Ziel auszurichten. Also mal schnell vorbeischippern und schnell nachhinten schießen ist nicht. Außer man stellt die Geschütze mit der Taste X fest auf den Sektor ein.
  • Benutzt vor allem bei weit entfernten Zielen die Vergrößerung mittels der Shift-Taste. Mit der zusätzlichen Tast Alt seht Ihr nun die wichtigsten Zieldaten eingeblendet. Vor allem die Entfernung ist hier eine große Hilfe. Mit Alt + Numlock Enter könnt Ihr Euch diese Daten ständig anzeigen lassen.
  • Wartet lieber mit dem Feuern bis sicher seit halbwegs einen Treffer zu landen. Ansonsten verrät Euch das Mündungsfeuer und Ihr werdet auf der Karte schneller vom Gegner entdeckt. Außerdem haben die Geschütze doch eine gewisse Nachladezeit. Kleinere Schiffe werden auf der Karte später entdeckt. Es ist also durchaus möglich sich um eine Insel herum anzuschleichen.
  • Die Aufopferung für einen Teamkameraden ist sehr oft sinnvoll. Wenn man nur noch sehr wenige Hitpoints hat und man wartet förmlich auf den finalen Treffer kann man z.B. als Schutzschild für ein befreundetes Schlachtschiff fungieren. So bekommt man selber den Torpedo ab der für das andere Schiff gedacht ist. Ruhig mal drüber nachdenken.
  • Vor allem bei Geschützen mit sehr langer Nachladezeit sollte man sich ausreichend Zeit beim Zielen nehmen. Denn nach einem Fehlschuss wieder über 20 sec auf das Grünlicht zu warten ist ätsch. Nehmt hier die Sichthilfe samt Zieldaten wie weiter oben beschrieben.
  • Bei Gefechten auf große Distanz hat es sich bewährt zu warten bis der Gegner eine Wende beginnt. Ab dem Moment wenn die Drehung beginnt genau ohne Vorhalten auf den Gegner schießen – Achtung Entfernung beachten. Bestens für weit streuende Schlachtschiff Geschütze geeignet. Da ist ein schwerer Treffer fast schon garantiert.
  • Bei mittlerem Schaden ruhig auch Mal von der Frontlinie zurückziehen. Auch hinten werden gute Schiffe gebraucht die den eigenen Träger schützen oder Blockadebrecher attackieren. Schlachtschiffe bekommen hier eine Verschnaufpause um den Rumpf wieder herzustellen.
  • World of Warships Tipps - Brandbekämpfung
    Man sollte sich gut überlegen ob man jeden kleinen Brand mit der Reparatur Fähigkeit bekämpft
  • Man sollte gut abwägen ob man die Reparaturfähigkeit schon beim ersten kleinen Brand benutzt oder wartet bis 2 oder mehr Brände ausgebrochen sind. Nichts ist schlimmer als ein Maschinen- oder Ruderschaden der nicht sofort repariert werden kann weil die Fähigkeit noch nicht aufgeladen ist.
  • Zerstörer können eine Nebelbank anlegen. Diese ist nützlich um z.B. die eigenen Bewegungen zu verschleichern, die Torpedos eines Teammitglieds zu tarnen, unbemerkt zu flüchten oder einem eigenen beschädigten Schiff die Flucht zu ermöglichen.

World of Warcraft Flugzeugträger Taktiken

  • Als Captain eines Flugzeugträgers versteckt man diesen gerne hinter einer kleinen Insel. Vorteile: Sichtschutz – man wird später entdeckt. Torpedobomber können nicht von jeder Seite einen Run starten und wenn sich ein Feind nähert kann man Zeit schinden indem man versucht die Insel solange wie möglich zwischen sich und dem Gegner zu halten bis Verstärkung eintrifft.
  • Torpedobomber mit Rechtsklick automatisch den Gegner angreifen zu lassen gleicht oft einem Lotteriespiel. Meist ist es besser den „Drop“ manuell vorzunehmen. Hierzu während aktivierter Einheit ALT Taste gedrückt. Anschließend kann man den grünen „Lauf“ Streifen manuell plazieren. Aufpassen: Blindgänger können auch dahinter fahrende eigene Schiffe beschädigen (versenken!). Den Torpedos ist es egal an welcher Stahlwand sie explodieren. Oft wird die Geschwindigkeit des Feindschiffs bei der Berechnung des Torpedolaufs unterschätzt. Daher gut vorhalten.
  • Schützt Eure Bomber mit Jägern. Die lange Zeit die ein Bomber zum Ziel benötigt war umsonst wenn er von gegnerischen Flugzeugen abgeschossen wird.
  • Oft bewährt sich auch die Geschwader zu Beginn einer Schlacht am Kartenrand ca. in der Mitte warten zu lassen bis der Gegner in Sicht kommt. Der Gegner fährt meist einem die Breitseite zeigend vorbei auf der Suche nach gegnerischen Schiffen und erwartet noch keine Bomber. So erhöht sich die Chance, daß eigene Torpedos treffen enorm als wenn die eigenen Bomber frontal kommen und noch zig Schleifen fliegen müssen.
  • Zu guter Letzt: Es gibt die Möglichkeit bei den Upgrades das eigene Jägergeschwader durch Torpedobomber zu ersetzen. Überlegt Euch gut ob Ihr diesen Pakt eingeht. Wie weiter oben beschrieben sind die Bomber ohne Schutz wehrlos.

World of Warships Tipps Spezial: Torpedokampf

  • Wenn Euch vor Eurer Nase auf mittlerer bis weite Distanz ein Zerstörer die Breitseite zeigt dann Vorsicht: Dieser hat wahrscheinlich soeben einen oder mehrere Fächer Torpedos in Eure Richtung geschickt. Also Kurs und evtl. Geschwindigkeit ändern sonst kannst brenzlig werden.
  • Mit leichten Kreuzern und auf jedenfall mit Torpedozerstörern ist es sinnvoll Doppelte Torpedofächer zu verschießen. Torpedos los, sofort wenden und die andere Torpedobreitseite noch dazu. So kann man ein wesentlich größeres Zielgebiet abdecken und evtl. Ausweichmanöver des Gegners bekämpfen um doch noch zu treffen.
  • Vorhalten bei World of Warships Torpedo Tipps
    Die Unberechenbarkeit des Gegners immer beim Vorhaltewinkel mit einplanen.
  • Wenn der Gegner noch im guten Zustand und dieser schwerfällig, im Falle von Schlachtschiffen, bzw. in der Manövrierfähigkeit eingeschränkt ist kann es lohnend sein den Torpedofächer auf eng zu stellen. So wird auf kurze Distanz die „Versenk“ Chance wesentlich erhöht wenn zwei oder mehr Aale treffen.
  • Ganz wichtig: Ihr seid immer langsamer als jeder Torpedo. Deshalb nicht versuchen zu flüchten oder abzudrehen. Es ist immer besser in die Torpedos zu drehen, so daß man im Idealfall zwischen den Laufspuren der Torpedos in Sicherheit ist. Meiner Meinung nach die spannenste Situation in die man in World of Warships geraten kann. Ihr erhaltet eine relativ geringe Vorwarnzeit durch das Echolot Geräusch. Welches durch die Schnelligkeit des „Gepipses“ anzeigt wie nah die Aale sind.
  • Beim Kampf in Meerengen bzw. zwischen kleinen Inseln kann es schonmal gut sein auf gut Glück eine Salve Torpedos durch diese engen Stellen zu schicken. Meiner Erfahrung nach bringt dieser World of Warships Tipp relativ wenig, wird aber im Spiel sehr häufig angewendet.

Auf Amazon zum Sonderpreis

Die Liste meiner World of Warships Tipps ist natürlich lange nicht komplett und nach Geschmack und Meinung sehr differenziert zu betrachten. Jedoch sollte für den Anfänger was Nützliches dabei sein um den Fischen möglichst selten Gesellschaft zu leisten.
Ich hoffe es gefällt Euch, bis demnächst Euer Starsoul.





Anzeige
GD Star Rating
loading...
World of Warships Tipps und Grundlagen, 3.3 out of 5 based on 7 ratings

2 Gedanken zu „World of Warships Tipps und Grundlagen

  • 2. Februar 2016 um 14:49
    Permalink

    World of Warcraft Flugzeugträger Taktiken? Haben den die Goblins gebaut 😀

    Antwort
    • 5. Februar 2016 um 14:55
      Permalink

      Der ist gut 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.