Minecraft 1.3 Neuerungen – Mojang hält Wort

Eine übersichtliche und informative Auflistung der wichtigsten Minecraft 1.3 Neuerungen mit kurzer Erklärung

Mojang hält Wort – das schwedische Entwicklerstudio um die „newborn“ Indie-Legende Markus ‚Notch‘ Persson arbeitet wie versprochen pausenlos am Computerspielehit des letzten Jahres weiter. Minecraft wird ständig um neue Funktionen ergänzt. Manche genial, andere eher sinnfrei – doch es tut sich was. Hier nun die meiner Meinung nach wichtigsten Minecraft 1.3 Neuerungen:

  • Pyramiden und Jungle-Tempel

    Pyramide im Minecraft Wüsten Biome
    Neuerdings werden in den entsprechenden Biomen Wüste und Dschungel Bauwerke erzeugt, welche das Indiana Jones Gen in jedem von uns aktivieren sollen. Diese Bauwerke sind mit Fallen und Geheimtüren gespickt und locken mit bis zu vier vollen Truhen wertvoller Minecraft Gegenstände. Na wenn das nicht eine der besten Neuerungen von Minecraft 1.3 ist weiß ich auch nicht. Hier gehts zum englischen Wikipedia Eintrag der Pyramide und des Dschungel Tempels.
  • Stolperdrähte samt Auslöserhaken

    Ideal für Baumeister komplexer Mechanismen oder fiesen Adventure Maps: Der Stolperdraht. Als in verschiedenen Höhen und Längen (bis zu 40 Blocks überwachbar) zu verbauender Detektorblock löst diese Minecraft Neuerung einen Redstone Impuls aus und geht danach entgegen vieler gegenteiliger Behauptungen nicht kaputt. So kann Mobs nach ihrer Größe „sortieren“, als Fallschacht Detektor den „Vorbeiflug“ von Etwas oder Jemanden notieren, leere Minecarts umleiten uvm. Reagiert nicht nur auf NPCs und Mobs sondern auch auf Gegenstände. In den neuen Pyramiden und Tempeln richtig hinterhältig eingesetzt.

  • Ender Chest’s (Kisten)

    Schon jeder hat mindestens einmal die Erfahrung gemacht, daß er an seinem Standort irgendwas aus seiner Truhe gebraucht hätte, die aber weit weg, vielleicht sogar in einem anderem Realm ist. Zurücklaufen und holen? Keineswegs! Die Ender Kiste ist ein Behälter, auf welchem von der normalen Welt, dem Nether und sogar dem Ender-Realm zugegriffen werden kann. Zwar auf eine kleine Kiste aber unheimlich praktisch. Auch eine richtig coole Minecraft 1.3 Neuerung.

  • Minecraft Jungle Tempel nach Indiana Jones Art
  • Emerald Erz

    „Endlich ein neues Erz – ein neuer Rohstoff in meinem lieblings Computerspiel Minecraft“. So geht es zumindest mir. Doch Emerald ist die Währung des nagelneuen Dorfbewohner-Handelssystem. Dazu noch extrem selten. Etwa 10x seltener als Diamant und nur in Extrem Gebirgs Biomen abzubauen. Ich glaub das ist eintauschen durch Warenverkauf einfacher als abbauen…

  • Handelssystem mit den Dorfbewohnern

    Gegen Emerald (siehe oben) bei Dorfbewohnern mit verschiedenen Berufen nahezu alle in Minecraft vorkommende Gegenstände kaufen und verkaufen.

  • Erfahrungspunkte für’s Handwerken und Minen

    Ab Minecraft Version 1.3 bekommt man Erfahrungspunkte für das Abbauen von Erzen, das Herstellen von Gegenständen und für die Arbeit mit dem Schmelzofen generell. Dies soll eine Möglichkeit für friedfertigere Charaktere darstellen um auch an den Zaubern teilnehmen zu können.

  • Minecarts mit Tastatur steuerbar

    Darauf haben viele schon lange gewartet: Nicht mehr auf die „fahrlässige“ Willkür eines Minecarts angewiesen zu sein – sondern selber steuern. Ab sofort kann man mit den Bewegungstasten sein Gefährt beschleunigen und abbremsen. Prima! Doch werden dann die Beschleunigungsschienen noch häufig genutzt?… Eine Minecraft 1.3 Neuerung die mit Sicherheit diskussionswürdig ist.



  • Werbung
  • Maximales Erfahrungslevel und Steigerungssystem

    Das maximale Erfahrungslevel wird von 50 auf 30 gesenkt. Meiner Meinung nach auch vollkommen ausreichend für die bisherigen Zaubersprüche. Die benötigte Menge Erfahrung ist pro Level bis Lvl 17 gleich groß. Von 18 bis 30 geht es dann mit der zu sammelnden Menge steil nach oben. Gehört auch eher zu den interessanten Minecraft 1.3 Neuerungen.

  • Bücher schreiben

    Ich persönlich fand die Landkarten vom Nutzen eher zweifelhaft. Doch nun kann man ganze Bücher mit bis zu 50 Seiten herstellen und voll schreiben. Sogar den Text kann man schön gestalten und Formatieren. Abschließend ist es dann noch möglich das Buch „abzuschließen“. So kann es von niemanden mehr bearbeitet werden. Ich sehe schon die ersten Goethes, Schillers und Shakespears auf den Minecraft Servern erscheinen. „Sein oder nicht sein“ ist wohl das passende Motto für jeden der gerade von einem Creeper verfolgt wird.

  • Cocoa (Kakao) Pflanzen

    Nun wachsen an dem in Version 1.2 einführten Mammutbäumen des Dschungel Biomes manchmal auch Kakaopflanzen. Natürlich kann man diese auch selber anbauen was den heimischen Gemüsegarten wieder ein Stückchen größer werden lässt. Nützlich zum Backen von Kuchen und zum Braunfärben von Wolle.

  • Dispenser spuckt Wasser, Lava, Boote und Minecarts

    Die Dispenser werden wieder etwas nützlicher: Die Minecraft 1.3 Neuerungen beinhalten, daß die „Spender“ bzw. „Dispenser“ nun Wasser und Lava fließen lassen können. Vorausgesetzt sie beinhalten mindestens einem Eimer mit den entsprechenden Flüssigkeiten. Außerdem kann man mit ihnen nun Boote und Minecarts platzieren. Erstere in Wasser und letztere Natürlich auf Schienen. Jetzt fehlt nur noch eine Möglichkeit Dispenser automatisch auffüllen zu können.

  • Zauber „Silk Touch“ kann nun Eisblöcke und Glasscheiben bewegen

    Wer Iglos oder schaurig schöne Eispaläste bauen möchte kann dies jetzt tun: Mit dem allseitsbeliebten Zauber „Silk Touch“ wird es möglich sein auch Eis abzubauen. Ich seh schon die ersten Monsterkühlschränke auf uns zurollen.

  • Bonus Kiste als Starthilfe

    Eine nette Kleinigkeit kann man von nun an im Startmenü beim kreiieren eines neuen Survial Spieles einstellen. Gleich zu Spielstart erscheint eine Kiste mit ein paar für den Anfang nützlichen Goodies: Holzwerkzeugen, Samen, ua. Minecraft 1.3 Neuerungen at its Best!

  • Weltoption: Große Biome

    Noch eine Option vor der Weltgenerierung wählbar: Große Biome. Zu Bemerken ist, daß das Seed gleich bleibt und es dieselbe Welt ist. Nur sehr stark größer skaliert. Also hattest Du vorher 5 Quadratkilometer Schnee mit einem Fluss und daneben Wüste. Hast Du jetzt 20 km² mit einem breiten langen Fluss und weit entfernt dieselbe vergrößerte Wüste.

  • Systembefehle und Cheats im Singleplayermodus

    Welche dies genau sein werden kann man noch nicht sagen. Aber es wird über die ein oder andere nervige Situation hinweghelfen nun etwas mogeln zu können. Aber man muß ja nicht…

  • Einladen von anderen Spielern auf den lokalen Rechner im Singleplayermodus

    Wäre es nicht schön in seiner Singleplayer Welt mal einen Freund zum Posten und Angeben einladen können? Jep – das geht nun. Zwar funktioniert das Kommando „/puplic“ bisher nur sporadisch doch werkelt Mojang fleissig an einer ausgereifen Version. Klasse! Außerdem ist es so für die Programmierer. Statt bisher zweimal (für Single und Multiplayer) alles Anpassen zu müssen, reicht nun eine Implementierung.

  • Diverse Vervollständigungen im Creativ Modus

    Das Creativ-Menü behandle ich bei den Minecraft 1.3 Neuerungen etwa stiefmütterlich. Mir ist der Survial Modus einfach lieber. Dennoch sei erwähnt, daß das Inventar neu designt, neue Gegenstände hinzugekommen und alles etwas einfach zu bedienen ist.

Hier noch die komplette Changelist der Minecraft 1.3 Neuerungen auf der aktuelleren englischen Minecraft Wiki.

Noch in eigener Sache: Werde nun trotz Diablo 3 und Gartenarbeit versuchen wieder etwas mehr zu posten. Falls der noch mehr Minecraft 1.3 Neuerungen dazukommen sollten, wird die Liste natürlich ergänzt. Bis Bald – Euer Starsoul

GD Star Rating
loading...
Minecraft 1.3 Neuerungen - Mojang hält Wort, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.