Gegen alle Befehle #29

Das Unheil darf sich nicht wiederholen

Nach dem sichbaren Abgrund über die unsichtbaren Stufen gehts weiter Richtung Dämpfungsfeldgenerator. Wir kämpfen uns durch endlose Gänge. Man könnte meinen, die Riesenkäfer versuchen uns durch Akrobatikeinlagen zu beeindrucken. Sie springen über einen breiten Abgrund zu uns herüber. Kampftechnisch scheint keine Herausvorderung mehr vor uns zu liegen. Doch die Zahl der Gegner reist einfach nicht ab. Also einfach draufhalten. Reden will ja auch keiner. Somit ist diplomatisch nichts zu machen.

Der Generator

Endlich stehen wir vor einer Generatorkugel mit von vier Energieströmen getroffen wird. Nach kurzer Rücksprache mit unserer Chefin, Captain Kathreen Janeway, zerstören wir die Energiezuleitungen. Schon kurze Zeit später verglüht der Generatorkern in einer mittelmäßigen Explosion. Dafür bekommen wir eine kleine Sequenz, in der man die nun freien Raumschiffe davonfliegen sieht.

Der Alleingang

Nun arbeiten wir uns zurück zur Luftschleuse um aus diesem Forge-Teil rauszukommen. Sinnlos stellen sich uns wieder ganze Hundertschaften von Käfern in den Weg. Doch umsonst. Auf einmal meldet sich wieder die unbekannte telepatische Herrscherstimme. Wir hätten eh einen unbedeutenden Sieg davongetragen. Die Brut wird trotzdem anderswo eine neue Forge hochziehen und alle fängt von vorne an. Sowas kann nun unser alter Ego Munro garnicht ab. Wir wiedersetzen uns allen Befehlen von Janeway und Tuvok und suchen diesen Labersack von einem Riesenkäfer. Es muß verhindert werden, daß der ganze Scheiss von vorne anfängt und andere Raumschiffe und unschuldige Wesen darunter zu leiden haben. Ein riesiger Lift bringt uns bis in das sogn. Penthouse der Forge. Nach einem kräftigen Schub Lebens- und Waffenenergie fühlen wir uns bereit dem Fiesling gegenüberzutreten. Doch dazu mehr morgen in der 30. Folge Lets Play Star Trek Voyager Elite Force – dem großen Finale.

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.