Eine gewaltige Bedrohung #28

Eine Bedrohung für die gesamte Milchstraße

Rick hat uns durch sein Opfer in der letzten Folge Lets Play Star Trek Voyager Elite Force etwas Zeit verschafft. Doch hilft es uns wenige Minuten länger durchzuhalten?

Die Kavallerie naht

Wir eilen verzweifelt im Zick-Zack Kurs durch die Halle. Ständig auf der Suche nach Lebens- und Waffenenergie um in diesem Kampf bestehen zu können. Endlich erscheint Tuvok mit einem Sicherheitstrupp von der Voyager. Wir atmen spürbar auf. Gegen diese Übermacht an Sternenflottenoffizieren müssen nun auch die Harvester klein beigeben. Doch wir haben nur diese eine Schlacht gewonnen und mussten einen großen Preis dafür zahlen. Rick ist tot. Seine Sprüche und sein neckisches Gehabe mit Chell werden uns fehlen. Selbst Tuvok hat ein paar nette Worte parat bevor Ricks Leichnam zur Voyager zurückgebeamt wird.

Der Hauptschacht

Nach einigen Gangbiegungen entdeckt unser Dreierteam den gigantischen Hauptschacht der Forge. In den Schachtwänden müssen tausende oder millionen Stasiskapseln mit diesen Superkriegern eingelagert sein, nur wofür? Plötzlich streckt uns ein psionischer Impuls ungeheuren Ausmaßes nieder. Am Boden liegend hören wir eine telepathische Stimme in unserem Kopf. Sie erklärt sehr selbstgefällig, daß die Reaver (die Klonsoldaten) unsere ganze Galaxie, die Milchstraße, erobern werden. Nichts kann Sie aufhalten, bla bla bla. Aus der ganzen Galaxies haben diese Monster verschiedene Spezies entführt und via Genmanipulation eine Supersoldatenrasse erschaffen. Das Gesülze der Riesenkakerlake wäre noch weiter gegangen, wenn nicht Jurot als Betasoidin die Stimme abgeblockt und uns so wieder handlungsfähig gemacht hätte. Nach kurzem Funkkontakt mit Tuvok wissen wir nun, daß alle Besatzungsmitglieder der Voyager die Stimme gehört haben. Der Kaptain hat nach dieser Galavorstellung der Harvester beschlossen, noch ein paar Geschenke in Form von Detonationsladungen dazulassen.

Richtung Generator

Wir versuchen weiter den Schacht hinabzusteigen, um zum Dämpfungsfeldgenerator zu kommen. Wie in der letzten folge erklärt, können erst dann alle gefangenen Raumschiffe ihre System wieder hochfahren und entkommen. Wir kämpfen uns Schritt um Schritt, Korridor und Korridor vorwärts. An einer Stelle des Schachtes scheint es keine Möglichkeit zu geben, den Abgrund zu überwinden. Anscheinend gibt es hier unsichtbare Kraftfelder die Treppenstufen erzeugen. Wir versuchen mittels dem Handphaser die Stufen und damit den Weg hinüber zu finden.

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.