0x10c Preview mit vielen erstaunlichen Infos

Unser umfangreiches 0x10c Preview mit aktuellen Infos zum kommenden (Hammer-) Spiel von Notch

Mein aktuelles 0x10c Preview (richtige Schreibweise: 0x10c ) Stand Juli 2012. 0x10c wird ein Elite bzw. Frontier ähnliches Weltraumspiel mit dem Schwerpunkt auf Crafting und spielerischer Freiheit. Es wurde am 03. April 2012 von Notch, dem Erfinder von Minecraft, erstmals angekündigt und befindet sich derzeit noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase.

0x10c Preview: Von Notch bestätigter Startbildschirm
Von Notch bestätigter Startbildschirm von 0x10c

0x10c Story

In einem ähnlichen Paralleluniversum hat das Wettrennen der Supermächte den Weltraum zu erobern nie aufgehört. Dementsprechend ist die Raumfahrt sehr viel weiter entwickelt worden. Reisen ins All sind an der Tagesordnung und werden immer beliebter. Im Jahr 1988 wurde eine neue Tiefschlaf (Sleep) Einheit auf den Markt geworfen, welche mit den damals üblichen und dem modernsten Stand der Technik entsprechenden 16-Bit Computern kompatibel war.



Werbung

Doch leider war die Programmierung fehlerhaft (für IT-Profis: es wurde Big Endian anstatt Little Endian benutzt). Der beabsichtigte Schlafbefehl für die Kühleinheit von 1 Jahr Dauer (0x0000 0000 0000 0001) wurde daher durch den Fehler abgewandelt zu diesem Befehl: 0x0001 0000 0000 0000 (0x10c). Dies entspricht einer Schlafdauer für die Insassen der Tiefschlafeinheit von 1 Billion Jahre. Wir befinden uns daher im Jahr 281 474 976 712 644 nach Christus. Die gerade aufwachenden Menschen erleben ihr blaues oder besser gesagt schwarzes Wunder. Das Universum wie wir es kennen steht kurz vor dem Ende. Ein Großteil aller Materie ist schon zerfallen. Die meisten Sterne haben sich in Schwarze Löcher verwandelt, die Galaxien sind unerreichbar weit voneinander entfernt und das meiste Leben existiert schon seit Millionen Jahren nicht mehr. Also was macht man in so einer Situation? – Genau, man macht das beste draus!

Hier ein kurzer 0x10c Preview Teaser welcher auf das Spiel „einstimmen“ soll:

Unendliche Weiten – unendliche Möglichkeiten – ein 0x10c Preview

Nach Notch’s Ankündigungen und spärlichen Häppchen zu schließen, wird das Spiel eine ähnlich offene Spielwelt wie Minecraft haben. Noch mehr als beim inoffiziellen Vorgängerspiel scheint bei 0x10c das Basteln und Ausprobieren im Vordergrund zu stehen. Dennoch werden auch traditionelle Elemente wie Handel, Forschung und Kampf feste Spielbestandteile sein. Hier eine kurze 0x10c Preview Liste mit den derzeit bekannten Features samt logischer Erweiterungen:

  • Raumschlachten und Bodenkämpfe gegen die KI und andere menschliche Spieler (Unser 0x10c Preview Kommentar: Notch liebt nach eigenen Aussagen Raumschlachten!)
  • Erforschung verlassener Raumschiffe und Raumstationen auf der Suche nach Beute
  • Landungen auf Planeten. Nahtlos aus dem Weltraum ohne Ladebildschirm!
  • begehbare Raumschiffe, Stationen und Planeten
  • Erweitertes Wirtschaftssystem
  • Zufällige Begegnungen im Weltraum sowie auf Planeten
  • zumindest am Anfang wird man alles mit Klebeband reparieren können
  • sehr viel Crafting, Programmierarbeit und Maschinenbau (Basteln macht Spaß!)
  • Erzabbau
  • Handel und Überfälle
  • vollständig im Spiel funktionierendes und selber programmierbares Computersystem auf dem Raumschiff (dazu weiter unten mehr)
  • eigene Raumschiffe entwerfen und bauen
  • im Multiplayer mit Freunden im selben Schiff sein
Raum im Raumschiff
Bild zeigt einen Raum mit Computerterminal in 0x10c

Spielmechanik

Der eigene Tod bleibt wie in den meisten Sandboxspielen ohne gravierende Konsequenzen. Notch möchte wie in seinem 0x10c Preview zu lesen seine Spielwelt möglichst realitätsnah halten, aber doch zugunsten des Spielspaßes sinnvolle Abstriche machen. Negativbeispiele wie der zu realistisch umgesetzte Raumkampf in Frontier: First Encounter, in dem man kilometerweit voneinander entfernt versucht, lichtschnellen Strahlen auszuweichen und meist nach drei Sekunden den undankbaren Heldentod stirbt, wird es in 0x10c in dieser Form hoffentlich nicht geben. Dennoch werden Physikstandards wie eine Schwerkrafthülle bei Planeten und Gestirnen, um z.B. eine Umlaufbahn (Orbit) halten zu können oder die Notwendigkeit von Sauerstoff, wohl zum Spiel gehören. Gespielt wird in der Ich-Perspektive.

„HAL – Hörst Du mich?“ – der Supercomputer DCPU-16

Startbildschirm der DCPU-16
Startbildschirm des Computerterminals auf cem 0x10c Raumschiff

Die eigentliche Besonderheit von 0x10c stellt ein im Spiel voll funktionsfähiger Computer dar. Dieser ist durch die Spielfigur voll und ohne Grenzen programmierbar. Ob dieser aber ein Eigenleben a la HAL 9000 aus dem Science-Fiction Klassiger „2001 Odyssee im Weltraum“ entwickeln wird bleibt abzuwarten. Im Raumschiff wird es wahrscheinlich drei Terminals geben an denen man mit dem Computersystem interagieren kann. Dieser emulierte Computer nennt sich DCPU-16, läuft mit 16-Bit und ca. 100 kHz. Also eine wirkliche High-End Maschine aus dem Jahr 1988 aus der der Spieler ja stammt.

Hier eine kurze Aufzählung was man mit dem Computer im Spiel alles machen kann:

  • frei programmierbarer Computer mit maschinennaher Programmiersprache (Assembler)
  • man wird selber Betriebssysteme, Software und Schnittstellen zu den Geräten des Raumschiffes und der Umwelt programmieren können
  • durch „negative“ Programmierung kann man dem Raumschiff schaden
  • wenn die Spieler Viren selber programmieren um andere damit „anzugreifen“ wird Notch dies nach eigenen Aussagen nicht unterbinden
  • Software kann im Spiel über Netzwerk, Disketten (1.44″) oder Satellitenschüsseln versendet und transportiert werden
  • Software kann von anderen Spielern gekauft oder eingetauscht werden, eigenes Programmieren in Assembler ist also nicht zwingend notwendig
  • netzwerkfähig innerhalb des Spiels, Vernetzung von Raumschiffen und Stationen
  • Ausführliche Anleitung für den DCPU-16 zum Selberprogrammieren

Von der bordeigenen Kaffeemaschine bis zum fernlenk AI Bergbauroboter wird sich somit alles programmieren lassen. Es gibt, zumindest nach jetzigem Stand, keine Grenzen. Dennoch bleibt abzuwarten wie dieses Feature in 0x10c ankommt. Denn Programmieren ist nicht jedermanns Sache und wird wahrscheinlich nicht so motivierend sein wie aus zwei Holzstangen und drei Eisenbarren eine Minecraft Pickaxt herzustellen. Doch lassen wir uns überraschen.

Hier ein kleines Fanvideo von Benedek93 damit man sich von den Möglichkeiten einer 16-bit CPU ein Bild machen kann. Immerhin kennen die meisten heutigen Computerspieler diese Computergeneration nur aus dem Geschichtsunterricht.

0x10c Technik

Da Notch bereits den offiziellen Startbildschirm veröffentlicht hat und ihm findige Fans etliche Antworten zum Spiel entlocken konnten, kann man so einige Rückschlüsse auf die Spielvarianten sowie die Grafik ziehen.

Es wird einen normalen Singleplayer Modus mit KI gesteuerten Mitstreitern und Gegnern geben. Zusätzlich wird es ein permanentes offenes Multiplayer Universum geben welches Ähnlichkeiten zu den meisten einschlägigen MMORPG‘ (Massively Multiplayer Online Roleplaying Game) aufweisen wird. Dieser Spielmodus wird allerdings eine monatliche feste Gebühr kosten. Notch betont, daß er nichts von Free-to-Play Modellen beim Onlinerollenspielen hält, da dieses Preismodell nur scheinbar kostenlos ist. Die Höhe der monatlichen Gebühr für den 0x10c Multiplayermodus ist in dieser frühen Phase der Entwicklung natürlich noch nicht bekannt.

Grafik wird es ähnlich schlicht wie in Minecraft zugehen. Notch beabsichtigt die Spielwelt darzustellen, wie man sich eine Sci-Fi Welt in den 80igern vorgestellt hat. Es soll zwar ein schön anzuschauendes Universum geben was Planeten und Hintergründe angeht, aber Gegenstände, Raumschiffe und Spielfiguren werden evtl. sogar ohne Texturen dargestellt.

0x10c fenster im raumschiff
Sicht ins All – die Personen sind Testfiguren aus Team Fortress 2
Meist wird versucht werden mit wenigen Polygonen eine durchaus ansehnliche Grafik zu erzeugen. Ob dies gelingt und wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist weiß wohl nur er selbst.

Der Release von 0x10c

Erscheinen wird 0x10c ähnlich wie Minecraft in unterschiedlichen Entwicklungsphasen zu unterschiedlichen Preisen. Somit kann wieder jeder an der Entwicklung als Alpha- und Betatester teilnehmen und seinen Spaß haben oder auch nicht. Ein genaues Erscheinungsdatum weiß wahrscheinlich Notch selber noch nicht. Mit der Developer bzw. Alpha Version wird aber wohl noch im zweiten bzw. dritten Quartal 2012 zu rechnen sein wenn man den Sachstand des aktuellen 0x10c Preview s zugrunde legt.

Quellen, Links und weitere Infos zu 0x10c

Offizielle Homepage
0x10c Inoffizieller FAQ
Deutsches 0x10c Forum
0x10c Wiki

Vielen Dank fürs Lesen!

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.